* Mieterlöse um 42 Prozent auf CHF 27,4 Mio. gestiegen; Like for Like resultierte eine Steigerung von 5,4 Prozent
* Starke Verbesserung der operativen Marge durch Skaleneffekte nach erfolgreicher Integration der Zukäufe von 2019; Erhöhung FFO I pro Aktie um 20 Prozent auf CHF 0,50
* Leerstandsquote um 12 Prozent auf 8,2 Prozent gesunken
* Gewinn vor Steuern bei CHF 17,1 Mio.
* Volldigitalisierte Plattform zahlt sich in der Covid-19-Krise aus
* Aufstockung des Bestandsportfolio auf CHF 2 Mrd. kurz- bis mittelfristig geplant

Die Peach Property Group AG, ein auf Bestandshaltung in Deutschland spezialisierter Investor mit Fokus auf Wohnimmobilien, konnte die Mieterlöse aus ihrem Portfolio im ersten Halbjahr 2020 im Zuge der Integration der letztjährigen Ankäufe um rund 42 Prozent auf CHF 27,4 Mio. im Vergleich zur Vorperiode steigern. Die Mietsteigerung Like for Like (d. h. ohne die erst zum Jahresende 2019 und im ersten Halbjahr 2020 übernommenen Wohnungen) erreichte einen Rekordwert von 5,4 Prozent. Der Corona-Pandemie zum Trotz konnte die Peach-Gruppe in den ersten sechs Monaten 2020 die Leerstände deutlich reduzieren: So sank die Leerstandsquote seit Jahresende 2019 erheblich um knapp 12 Prozent auf aktuell 8,2 Prozent der Wohnungen.

Insbesondere die 2019 getätigten Akquisitionen machten sich in der ersten Jahreshälfte 2020 positiv bemerkbar: Auf Basis eines stark gestiegenen Wohnungsbestands konnte die Peach Property Group bei unterproportional gestiegenen Bewirtschaftungs- und Instandhaltungskosten deutliche Skaleneffekte generieren.

Marktwert des Portfolios erhöht, deutliche Verbesserung von Marge und FFO
Die Peach Property Group konnte den Marktwert ihrer Bestandsliegenschaften auf gut CHF 1,1 Mrd. im ersten Halbjahr 2020 steigern, was einer Zunahme von 4,6 Prozent im Vergleich zum Jahresende 2019 entspricht. Verglichen mit der Vorjahresperiode erhöhte sich der Wert des Portfolios sogar um rund 50 Prozent.

Die erste Jahreshälfte war insbesondere von Effizienzsteigerungen gekennzeichnet: Durch weiteres In-Sourcing von Verwaltung, Vermietung und Facility Management, der Einführung der übergreifenden SAP-Plattform, dem weiteren Ausbau der mieterseitigen Digitalisierung im Bereich der Klein-instandhaltung stieg der Aufwand aus Vermietungen im Vergleich zur Vorperiode lediglich um 10 Prozent auf CHF 6,3 Mio. an. Die Bruttomarge erhöhte sich entsprechend von 71 Prozent auf 77 Prozent. Der Personalaufwand stieg ebenfalls deutlich unterproportional um 13 Prozent von CHF 5,1 Mio. auf CHF 5,8 Mio. zum Ende des ersten Halbjahres 2020. Hieran werden die generierten Skaleneffekte besonders deutlich sichtbar. Der FFO I pro verwässerte Aktie unter Ausklammerung von steuerlichen Einmaleffekten verbesserte sich um rund 20 Prozent. Absolut lag der um Steuereffekte bereinigte verwässerte FFO I bei CHF 0,50 je Aktie, was einer FFO (Funds From Operations) Rendite von 2,3 Prozent auf den IFRS NAV entspricht.

Die Peach Property Group erreichte im Berichtszeitraum einen Gewinn vor Steuern von CHF 17,1 Mio., nach CHF 25,4 Mio. im ersten Halbjahr 2019.

Erhebliche Steigerung des NAV; LTV konstant
Die positive Geschäftsentwicklung in der Berichtsperiode spiegelt sich auch im NAV nach IFRS wider, der zum Halbjahr 2020 gegenüber dem Wert zum Jahresende um 2,6 Prozent auf CHF 399,5 Mio. gestiegen ist. Der Anstieg im Vergleich zur Vorperiode betrug 28,5 Prozent. Der NAV IFRS je Aktie erhöhte sich ebenfalls von CHF 35,1 in der Vorperiode bzw. CHF 43,3 zum Jahresende auf CHF 44,0 Ende Juni 2020. Für das Gesamtjahr erwartet die Peach Property Group eine weitere Steigerung des NAV je Aktie. Im ersten Halbjahr lag der LTV bei 59,9 Prozent und auch für das Gesamtjahr wird ein Zielkorridor von unter 60 Prozent anvisiert.

Ausblick auf 2020
Die Peach Property Group hat im Juli 2020 einen Kaufvertrag für den Erwerb von insgesamt 5.450 neuen Wohnungen, vornehmlich in Nordrhein-Westfalen und Kaiserslautern abgeschlossen. Dadurch erhöht sich das Bestandsportfolio per Closing dieses Ankaufs per Ende des laufenden Jahres auf rund CHF 1,5 Mrd. Das neue Immobilienportfolio generiert jährliche Ist-Mieteinnahmen von rund CHF 22 Mio. Der strategische Ankauf ermöglicht der Peach Property Group darüber hinaus eine weitere deutliche Steigerung des FFO und erlaubt die Einführung einer nachhaltigen Dividende. Kurz- bis mittelfristig plant die Peach-Gruppe eine weitere Aufstockung des Bestandsportfolios auf rund CHF 2 Mrd., was in Summe etwa 25.000 Wohnungen entsprechen wird. Um trotz Wachstum die Mieternähe weiter auszubauen, sollen in der zweiten Jahreshälfte 2020 drei weitere Peach Points eröffnen.

Dr. Thomas Wolfensberger, CEO, Peach Property Group AG: „Der positive Verlauf des ersten Halbjahres 2020 zeigt, dass wir unseren Wachstumskurs erfolgreich fortgesetzt haben. Mit dem Kauf der neuen Wohnungsbestände im Juli können wir zudem unser Portfolio nochmals signifikant ausbauen und die Präsenz an unseren Core-Standorten stärken. Ein wichtiges strategisches Asset für den Erfolg der Peach Property Group ist unser stark digitalisiertes Geschäftsmodell, das auf Effizienz und Mieterzufriedenheit ausgerichtet ist. Auch in der aussergewöhnlichen Phase des Lockdowns standen wir unseren Mietern rund um die Uhr zur Verfügung. Hier hat sich unsere digitale Plattform ausserordentlich bewährt. Unseren Wachstumskurs wollen wir fortsetzen, die nächste Zielmarke sind CHF 2 Mrd. als Wert unseres Bestandsportfolios.“

Der detaillierte Halbjahresbericht 2020 ist auf der Internetseite der Peach Property Group, https://peachproperty.com, unter der Rubrik Investoren/Publikationen bzw. unter dem folgenden Link abrufbar: www.peachproperty.com/investoren/publikationen/

Heute um 10.00 Uhr findet eine Analysten- und Medientelefonkonferenz in englischer Sprache mit CEO Dr. Thomas Wolfensberger und CFO Dr. Marcel Kucher statt.

Einwahldaten: +41 44 580 65 22 | PIN-Code: 14683742#

Die Teilnehmer der englischen Telefonkonferenz können unter folgendem Link die Präsentation abrufen (ohne Audiosignal):
https://onlinexperiences.com/scripts/Server.nxp?LASCmd=AI:4;F:QS!10100&ShowUUID=C58199CA-8068-4BE1-B721-082DB93B4484

Um 14.00 Uhr findet eine weitere Telefonkonferenz in deutscher Sprache, ebenfalls mit CEO Dr. Thomas Wolfensberger und CFO Dr. Marcel Kucher, statt.

Einwahldaten: +41 44 580 65 22 | PIN-Code: 83122223#

Die Teilnehmer der deutschen Telefonkonferenz können die Präsentation abrufen unter folgendem Link (ohne Audiosignal):
https://onlinexperiences.com/Launch/QReg/ShowUUID=96534E66-1521-4B9B-AAEE-FDE8887B8268&LangLocaleID=1031

Kontakte:

Medien, Investoren und Analysten
Dr. Thomas Wolfensberger, Chief Executive Officer und Dr. Marcel Kucher, Chief Financial Officer
+41 44 485 50 00 | investors@peachproperty.com

Medien Deutschland
edicto GmbH, Axel Mühlhaus
+49 69 90 55 05 52 | amuehlhaus@edicto.de

Über die Peach Property Group AG
Die Peach Property Group ist ein Immobilieninvestor und -entwickler mit einem Anlageschwerpunkt in Deutschland. Die Gruppe steht für langjährige Erfahrung, Kompetenz und Qualität. Innovative Lösungen für moderne Wohnbedürfnisse, starke Partnerschaften und eine breite Wertschöpfungskette runden das Profil ab. Das Portfolio besteht aus renditestarken Bestandsimmobilien, typischerweise in B-Städten im Einzugsgebiet von Ballungsräumen. Daneben entwickelt die Gruppe Immobilien für den eigenen Bestand oder zur Vermarktung im Stockwerkeigentum. Im letzteren Bereich konzentriert sich die Gruppe auf A-Standorte und Objekte mit attraktiver Architektur und gehobener Ausstattung für einen internationalen Kundenkreis. Die Aktivitäten umfassen die gesamte Wertschöpfungskette von der Standortevaluation, über den Erwerb bis zum aktiven Asset Management und dem Verkauf oder Vermietung der Objekte.

Die Peach Property Group AG hat ihren Hauptsitz in Zürich sowie den deutschen Gruppensitz in Köln. Die Peach Property Group AG ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (PEAN, ISIN CH0118530366). Der Verwaltungsrat umfasst Reto Garzetti (Präsident), Peter Bodmer, Dr. Christian De Prati sowie Kurt Hardt.

Weitere Informationen unter https://peachproperty.com