• 2,5 Mio. Aktien aus einer Kapitalerhöhung sollen platziert werden.
  • Peach Property Group AG behält in jedem Fall die Mehrheit von 50 Prozent plus einer Aktie.
  • Zeichnungsfrist läuft voraussichtlich vom 30. Oktober bis 7. November 2012; erster Handelstag im Prime Standard am 12. November geplant.
  • Emissionserlös soll Ausbau der Projektpipeline finanzieren und Potenziale der deutschen Plattform heben.

Zürich, 24. Oktober 2012 – Die Peach Property Group AG, ein führender Entwickler von hochwertigem Wohneigentum im deutschsprachigen Europa, gibt weitere Eckdaten zum geplanten Börsengang ihrer indirekten deutschen Tochtergesellschaft Peach Property Group (Deutschland) AG an der Frankfurter Wertpapierbörse bekannt.

Erster Handelstag für 12. November 2012 geplant

Im Rahmen eines öffentlichen Angebots in Deutschland und Luxemburg sollen 3,4 Mio. Aktien zur Zeichnung angeboten werden. Davon stammen bis zu 2,5 Mio. Aktien aus einer Kapitalerhöhung und 0,9 Mio. Aktien aus einer Umplatzierung der Schweizer Peach German Properties AG, einer Tochtergesellschaft der Peach Property Group AG. Darüber hinaus besteht eine Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) auf 349.999 Aktien aus dem Besitz der Muttergesellschaft. Die Zeichnungsfrist wird voraussichtlich am 30. Oktober 2012 beginnen und am 7. November 2012, 12.00 Uhr für Privatanleger und 15.00 Uhr für institutionelle Investoren, enden. Die Erstnotiz im Prime Standard, dem Marktsegment der Frankfurter Wertpapierbörse mit den höchsten Transparenz­anforderungen, soll am 12. November 2012 erfolgen.

Die Peach Property Group AG wird in jedem Fall indirekt eine Mehrheit von 50 Prozent plus einer Aktie behalten. Für diese Aktien besteht eine Lock-up-Vereinbarung von zwölf Monaten. Die Emission wird begleitet von der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG als Sole Lead Manager und Sole Bookrunner sowie der Privatbank DONNER & REUSCHEL Aktiengesellschaft und der DAB bank AG als Selling Agents.

Potenziale der deutschen Plattform heben

Die erwarteten Mittel aus dem Börsengang sollen zum weiteren Ausbau der Projektpipeline und zur Beschleunigung des Wachstums der Peach Property Group (Deutschland) AG genutzt werden. Vorgesehen ist, die zufliessenden Mittel zu etwa 30 Prozent in Bestandsimmobilien, zu 40 Prozent in Umnutzungen und zu 30 Prozent in den Neubau von Luxusimmobilien zu investieren. Darüber hinaus ist in geringem Umfang auch die Rückführung von Verbindlichkeiten möglich.

Die Peach Property Group (Deutschland) AG verfügt als deutschlandweit tätiger, wertorientierter Immobilieninvestor und -realisierer über einen überzeugenden Track Record und einen hervorragenden Zugang zu attraktiven Flächen und Projekten in gefragten Metropolen wie unter anderem Berlin, Hamburg und München. Mit starken Partnern und international erfolgreichen Marken wie „yoo inspired by Starck“ schafft die deutsche Tochtergesellschaft einzigartige Wohnobjekte, die auch den Wünschen anspruchsvollster Kunden gerecht werden. Die Peach Property Group (Deutschland) AG deckt bei Projekten die komplette Wertschöpfungskette ab.

Die Geschäftstätigkeit der Peach Property Group (Deutschland) AG basiert auf einem Drei-Säulen-Modell, zu dem neben Luxusneubau und Umnutzung in hochwertige Wohnflächen auch ausgewählte Bestandsimmobilien zählen. Damit beabsichtigt die Peach Property Group (Deutschland) AG, attraktive Eigenkapitalrenditen aus der Immobilienrealisierung mit stetigen Cashflows aus der Vermietung zu verbinden. Entsprechend gehören zur Peach Property Group (Deutschland) AG sowohl Bestandsimmobilien als auch die jüngst akquirierten Projekte aus den Bereichen Umnutzung (Hoesch-Zentrale in Dortmund) und Neubau im Luxussegment (‚Living 108‘ in Berlin). Daneben ist das Unternehmen derzeit erfolgreich als Dienstleister für die aktuellen deutschen Projekte des Peach-Konzerns tätig („yoo berlin“, „Am Zirkus 1“ in Berlin sowie „Harvestehuder Weg 36“ in Hamburg).

Seit der Umsetzung des Drei-Säulen-Modells hat die Peach Property Group (Deutschland) AG den Umsatz und das Ergebnis signifikant gesteigert. Mit EUR 3,4 Mio. lag der Nettogewinn im 1. Halbjahr 2012 deutlich über dem Gewinn des gesamten Vorjahres.

Kontakte

Investoren und Analysten:

Dr. Thomas Wolfensberger, Chief Executive Officer
Bruno Birrer, Chief Operating Officer
+41 44 485 50 00, investors@peachproperty.com

Medien:

Siro Barino, Barino Consulting
+41 79 335 24 24, info@barino.ch

Über die Peach Property Group

Die Peach Property Group AG ist einer der führenden Entwickler im Bereich von hochwertigem Wohneigentum im deutschsprachigen Europa. Die Aktivitäten umfassen die gesamte Wertschöpfungskette zur Erstellung hochwertiger Immobilien von der Standortevaluation über die Projektierung bis zur Realisierung und Vermarktung. Die Peach Property Group konzentriert sich auf Stadt- und Feriendomizile an aussergewöhnlichen Standorten und mit Top-Ausstattung für einen anspruchsvollen Kundenkreis. Die integrierte Unternehmens­strategie sieht neben der Entwicklung von hochwertigem Wohneigentum auch das Halten von Bestandsimmobilien zur Verstetigung der jährlichen Betriebseinnahmen vor. 

Die Peach Property Group AG hat ihren Hauptsitz in Zürich sowie eine Zweigniederlassung in Köln. Die aktuellen Projekte der Peach Property Group AG entsprechen einem anvisierten Gesamtvermarktungsvolumen von rund CHF 800 Mio. Die Peach Property Group AG ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (PEAN, ISIN CH0118530366). Anfangs Oktober hat die Peach Property Group AG für das vierte Quartal 2012 den Börsengang ihrer Tochtergesellschaft Peach Property Group (Deutschland) AG an den Prime Standard der Frankfurter Wertpapier­börse angekündigt.

Weitere Informationen unter www.peachproperty.com

Disclaimer

Diese Veröffentlichung ist weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf oder Zeichnung von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten von Amerika, in Australien, Kanada, Japan oder anderen Jurisdiktionen, in denen ein Angebot gesetzlichen Beschränkungen unterliegt. Die Wertpapiere der Gesellschaft sind bisher nicht und werden auch nicht unter den Vorschriften des U.S. Securities Act von 1933 in derzeit gültiger Fassung registriert. Sie dürfen ohne vorherige Registrierung in den Vereinigten Staaten von Amerika ausser aufgrund einer Ausnahmeregelung nicht verkauft, zum Verkauf angeboten oder übertragen werden. Es findet keine Registrierung eines Angebots und eines Verkaufs der Wertpapiere der Gesellschaft gemäss den jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen in Australien, Kanada oder Japan statt. Vorbehaltlich bestimmter Ausnahmeregelungen dürfen die Wertpapiere in Australien, Kanada oder Japan, oder an oder für Rechnung von australischen, kanadischen oder japanischen Einwohnern, nicht verkauft oder zum Verkauf angeboten werden. Es wird kein öffentliches Angebot von Wertpapieren in der Vereinigten Staaten von Amerika oder irgendwo ausserhalb der Bundesrepublik Deutschland und Luxemburg erfolgen.

Ein öffentliches Angebot in Deutschland und Luxemburg erfolgt ausschliesslich durch und auf Basis eines zu veröffentlichenden englischsprachigen Prospekts mit einer deutschsprachigen Übersetzung der Zusammenfassung. Der Prospekt wird, vorbehaltlich seiner Billigung, auf der Internetseite der Gesellschaft veröffentlicht werden und bei der Gesellschaft und der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG zur kostenlosen Ausgabe erhältlich sein.

Download Medienmitteilung PDF