• Betriebsertrag um knapp 20% auf mehr als CHF 56 Mio. gesteigert.
  • Deutlicher Anstieg der Mieterträge um mehr als 30% auf rund CHF 5,8 Mio.; erfolgreiche Integration der Neuakquisition Gretag AG
  • Laufende operative Kosten trotz Integration der Primogon AG und der Gretag AG um rund 20% (CHF 3 Mio.) gesenkt
  • Vertriebsvolumen übertrifft mit rund CHF 86,3 Mio. den Rekordwert vom Vorjahr
  • Durch signifikante Sondereffekte liegt Ergebnis erwartungsgemäss im negativen Bereich; aufgrund der guten übrigen Unternehmensentwicklung allerdings weniger stark als bisher erwartet

 

Zürich, 31. Januar 2014 – Die Peach Property Group AG, ein führender Immobilieninvestor und Entwickler von hochwertigen Wohnimmobilien im deutschsprachigen Europa, erwartet für das Geschäftsjahr 2013 auf Grund umfangreicher Einmal-Belastungen, wie bereits kommuniziert, ein negatives Ergebnis vor Steuern in der Grössenordnung von CHF 2 – 3 Mio. Im Vorjahr war ein Gewinn vor Steuern von CHF 1,9 Mio. ausgewiesen worden.

 

Das Geschäftsjahr 2013 war primär von zwei Ereignissen geprägt: Einerseits durch die Akquisition der Immobiliengesellschaft Gretag AG im September 2013, womit das Bestandsportfolio in der Schweiz stark erweitert und die Mieteinnahmen deutlich erhöht sowie die Ertragsbasis weiter verstetigt wurde. Darüber hinaus besitzt die Gretag AG eine umfangreiche Baulandreserve, welche die Peach Property Group in den kommenden Jahren entwickeln wird.

 

Andererseits hat die Peach Property Group die Steuerung der Baumassnahmen der Projekte „yoo berlin“ und „Am Zirkus 1“ in Berlin sowie „H36“ in Hamburg übernommen, nachdem die Generalunternehmer BSS Beton-System-Schalungsbau GmbH in Berlin im Juli 2013 und Peter Holthausen GmbH & Co. KG in Hamburg im Mai 2013 Insolvenz angemeldet hatten. Die daraus entstandenen negativen Sondereffekte betrugen rund CHF 13 Mio. und haben im Berichtszeitraum das Ergebnis wie erwartet negativ ausfallen lassen

 

Eine positive Auswirkung hatte der erwartete Rückgang der laufenden operativen Kosten um mehr als 20 Prozent (CHF 3 Mio.). Dies konnte die Peach Property Group trotz der Integration sowohl der Primogon AG als auch der Gretag AG umsetzen.

 

Der Betriebsertrag erhöhte sich nach vorläufigen Zahlen im Jahresvergleich um mehr als 25 Prozent auf rund CHF 56 Mio. Dabei sind die Erträge aus der Entwicklung von Liegenschaften erwartungsgemäss stark auf knapp CHF 6 Mio. zurückgegangen, da 2013 keine Projekte abgeschlossen wurden. Demgegenüber übertrafen die Mieterträge aus Renditeliegenschaften mit CHF 5,8 Mio. den Vorjahreswert um rund 30 Prozent. Auch die Wertsteigerung wirkte sich deutlich positiv aus: Einwertungseffekte nach der Übernahme der Immobiliengesellschaft Gretag AG, die Umgliederung der Liegenschaften „Mews“ und „Gardens“ in Wädenswil in Renditeliegenschaften sowie operative Fortschritte in Dortmund resultierten in einer Wertsteigerung im Vergleich zum Vorjahr von rund CHF 17 Mio. (2012: 10,4 Mio.). Insgesamt verdoppelte sich der Marktwert der Bestandsimmobilien zum 31. Dezember 2013 auf Basis der unabhängigen Bewertung durch Wüest & Partner im Vergleich zum Vorjahr auf rund CHF 138 Mio. Der Marktwert des gesamten Immobilienportfolios der Peach Property Group stieg um rund 37 Prozent auf rund CHF 541 Mio.

 

Im Vertrieb wurde mit beurkundeten Wohnungen im Wert von CHF 86,3 Mio. ein neuer Rekord markiert und das hohe Vorjahresvolumen von CHF 85 Mio. nochmals übertroffen. Das kommunizierte Jahresziel wurde damit erreicht. Besonders hervorzuheben ist dabei das Neuprojekt „Living 108“, bei welchem in den nur 8 Monaten seit Baustart rund 67 Prozent der Wohnungen beurkundet werden konnten. Wie dem ebenfalls heute veröffentlichen Asset Reporting zu entnehmen ist, liegt der Vermarktungsstand für „yoo berlin“ nunmehr bei 87 Prozent bzw. beträgt der Vermietungsstand bei „Am Zirkus 1“ bei 88 Prozent. Beim Grossprojekt in Hamburg sind Kaufverträge für 68 Prozent der Wohnungen bereits beurkundet. Das Projekt Beach House in Wädenswil hat nach wie vor einen Vermarktungsstand von 55 Prozent. Es ist geplant, die verbleibenden 8 Einheiten kurz vor oder nach Bezugsbereitschaft des Projektes im dritten Quartal 2014 zu verkaufen. Das Projekt „yoo Wollerau“ hatte bisher nicht den gewünschten Markterfolg, es wird derzeit umgeplant (Umbau statt Neubau, ohne Aussenpool) und geht voraussichtlich im Sommer 2014 in einer überarbeiteten Variante in die Vermarktung.

 

Für das Jahr 2014 ist die Peach Property Group optimistisch. So wird im ersten Halbjahr 2014 die Fertigstellung der drei Grossprojekte in Hamburg und Berlin erwartet, was zu signifikanten Mittelzuflüssen führen wird. Auch sollen alle weiteren Projekte planmässig vorangetrieben werden. Vor allem durch die geplante Neupositionierung des gesamten Gretag Areals mit einer Wohnüberbauung in Regensdorf und die partielle Erneuerung der Bestandsgebäude erwartet die Peach Property Group eine weitere Wertsteigerung im Bereich Renditeliegenschaften und höhere Mieteinnahmen.

 

Die Peach Property Group wird endgültige Zahlen für das Geschäftsjahr 2013 und weitere Details zum Jahresergebnis am 13. März 2014 veröffentlichen und im Rahmen einer Medienkonferenz näher erläutern. Im Anschluss an die Veröffentlichung des Jahresabschlusses der Peach Property Group wird die Creditreform Rating AG ein Folgerating für die 6,6% Unternehmensanleihe der deutschen Tochtergesellschaft, Peach Property Group (Deutschland) AG, erstellen. Für diese Anleihe und die Zahlungsverpflichtungen daraus garantiert die Schweizer Muttergesellschaft Peach German Properties AG, die zu 100 Prozent zur Peach Property Group AG gehört.

 

Das Asset Reporting Q4, 2013 ist unter folgendem Link abrufbar: http://investoren.peachproperty.com/websites/peachproperty/German/5300/asset-reporting.html

 

 

Kontakte:

Medien, Investoren und Analysten

Dr. Thomas Wolfensberger, Chief Executive Officer und Dr. Marcel Kucher, Chief Financial Officer

+41 44 485 50 00 | investors@peachproperty.com

 


Medien Deutschland

edicto GmbH, Axel Mühlhaus

+49 (0) 69 90 55 05 52 | amuehlhaus@edicto.de

 

Herunterladen der Medienmitteilung als pdf

 

Über die Peach Property Group

Die Peach Property Group AG ist einer der führenden Entwickler im Bereich von hochwertigem Wohneigentum im deutschsprachigen Europa. Die Aktivitäten umfassen die gesamte Wertschöpfungskette zur Erstellung hochwertiger Immobilien von der Standortevaluation über die Projektierung bis zur Realisierung und Vermarktung. Die Peach Property Group konzentriert sich auf Stadt- und Feriendomizile an aussergewöhnlichen Standorten und mit Top-Ausstattung für einen anspruchsvollen Kundenkreis. Die integrierte Unternehmens­strategie sieht neben der Entwicklung von hochwertigem Wohneigentum auch das Halten von Bestandsimmobilien zur Verstetigung der jährlichen Betriebseinnahmen vor.

 

Die Peach Property Group AG hat ihren Hauptsitz in Zürich sowie eine Zweigniederlassung in Köln. Die Peach Property Group AG ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (PEAN, ISIN CH0118530366).

 

Weitere Informationen unter www.peachproperty.com