> Erhöhung des Bestands auf über 23.000 Wohneinheiten
> Primäre Verstärkung an bestehenden Standorten durch Erwerb von Wohnungen in Niedersachsen, NRW und Rheinland-Pfalz mit weiteren Synergiepotenzialen
> Mieteinnahmen steigen um 26 Prozent auf CHF 110 Mio. Sollmiete bzw. CHF 97 Mio. Ist-Miete
> Deutliche Wertsteigerungspotenziale: Leerstandsquote des neuen Portfolios liegt bei 10,8 Prozent – Mietpreise befinden sich unter Marktniveau
> Vollzug der Transaktion Ende 2020 geplant

Die Peach Property Group AG, ein auf Bestandshaltung in Deutschland spezialisierter Investor mit Fokus auf Wohnimmobilien, hat einen notariellen Vertrag über den Ankauf von rund 4.800 Wohnungen in Deutschland abgeschlossen und stockt damit das Portfolio um 26 Prozent auf über 23.000 Wohneinheiten auf.

Der Wert des Bestandportfolios steigt durch die aktuelle Transaktion schon jetzt in den Bereich der kürzlich ausgegebenen kurz- bis mittelfristigen Zielmarke von rund CHF 2 Mrd. Das Closing der Transaktion wird zum Jahresende 2020 erwartet. Über den Verkäufer sowie den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Nach dem Ende Juli 2020 kommunizierten Ankauf von 5.450 Wohnungen setzt die Peach Property Group mit dem aktuellen Portfoliozukauf den dynamischen Wachstumskurs planmässig fort.

Das nun akquirierte Portfolio hat eine Wohnfläche von insgesamt 295.000 Quadratmetern. Damit erhöht sich die Mietfläche des Gesamtbestands der Peach Property Group auf rund 1,5 Millionen Quadratmeter. Wertsteigerungspotenziale ergeben sich unter anderem durch die erfolgreiche Vermietung der momentan leeren Wohnungen und durch die Tatsache, dass die aktuellen Mieten unter dem derzeitigen Marktniveau an den jeweiligen Standorten liegen. Der Wohnungsleerstand des neu erworbenen Portfolios beträgt 10,8 Prozent.

Das Portfolio generiert annualisierte Ist-Mieteinnahmen von CHF rund 19,9 Mio. (EUR 18,7 Mio.), woraus eine Gesamtsteigerung der Ist-Mieten um rund 26 Prozent auf über CHF 97 Mio. resultiert; die annualisierten Soll-Mieteinnahmen werden sich parallel auf über CHF 110 Mio. p.a. erhöhen.
Mit rund 2.100 Wohnungen befinden sich ca. 44 Prozent der neu erworbenen Immobilien im wirtschaftlich starken Dreieck zwischen Wolfsburg, Braunschweig und Magdeburg. Die Peach Gruppe verfügt dort schon heute über einen Bestand von rund 100 Wohnungen.

Rund 35 Prozent der Wohnungen liegen in Nordrhein-Westfalen und ergänzen das bestehende Portfolio. Ein dritter Schwerpunkt bildet das rheinland-pfälzische Ludwigshafen, das seit jeher ein bedeutender deutscher Industriestandort ist. Mit den Ankäufen in mehreren deutschen Bundesländern stärkt die Peach Property Group ihre bereits bestehenden Standortregionen deutlich. Dabei setzt die Peach Gruppe auf ihrer erprobten, volldigitalen Plattform auf und ist so in der Lage, Skaleneffekte und Synergien zu realisieren. Im Zuge dieser Expansion ist auch die Eröffnung von zwei weiteren Peach Points geplant.

Zur Finanzierung dieser und der Ende Juli bekannt gegebenen Transaktion hat die Peach Property Group einen Vertrag mit einem internationalen Bankenkonsortium bezüglich einer Fremdfinanzierung abgeschlossen und befindet sich in sehr weit fortgeschrittenen Verhandlungen mit institutionellen Investoren bezüglich einer Eigenkapitalmassnahme; der Zielwert eines LTVs für das Gesamtportfolio von unter 60 Prozent bleibt davon unberührt.

Dr. Thomas Wolfensberger, CEO der Peach Property Group AG, kommentiert: „Wir freuen uns, dass wir unser Portfolio mit einer der grösseren Transaktionen unserer Unternehmensgeschichte weiter ausbauen können. Mit perspektivisch über 23.000 Einheiten, die sich vor allem auf unsere Core-Standorte verteilen, haben wir nun eine Grösse erreicht, die mit deutlichen Vorteilen bei der Bewirtschaftung, aber auch im Bereich Finanzierung einhergeht. Unsere volldigitale Plattform und die Peach Points erlauben uns, den Wohnungsbestand so zu managen, dass wir erhebliche Skaleneffekte und Synergien erzielen. Die Leistungsfähigkeit der Plattform zeigte sich gerade jüngst wieder, beispielsweise durch die Reduktion des Leerstandes auf 8,2 Prozent und die Erhöhung der „like-for-like“-Mieten von 5,4 Prozent per Ende Juni dieses Jahres – dies inmitten der COVID-19-Pandemie.“

Kontakte:

Medien, Investoren und Analysten
Dr. Thomas Wolfensberger, Chief Executive Officer und Dr. Marcel Kucher, Chief Financial Officer
+41 44 485 50 00 | investors@peachproperty.com

Medien Deutschland
edicto GmbH, Axel Mühlhaus,
+49 69 90 55 05 52 | amuehlhaus@edicto.de

Über die Peach Property Group AG

Die Peach Property Group ist ein Immobilieninvestor und -entwickler mit einem Anlageschwerpunkt in Deutschland. Die Gruppe steht für langjährige Erfahrung, Kompetenz und Qualität. Innovative Lösungen für moderne Wohnbedürfnisse, starke Partnerschaften und eine breite Wertschöpfungskette runden das Profil ab. Das Portfolio besteht aus renditestarken Bestandsimmobilien, typischerweise in B-Städten im Einzugsgebiet von Ballungsräumen. Daneben entwickelt die Gruppe Immobilien für den eigenen Bestand oder zur Vermarktung im Stockwerkeigentum. Im letzteren Bereich konzentriert sich die Gruppe auf A-Standorte und Objekte mit attraktiver Architektur und gehobener Ausstattung für einen internationalen Kundenkreis. Die Aktivitäten umfassen die gesamte Wertschöpfungskette von der Standortevaluation, über den Erwerb bis zum aktiven Asset Management und dem Verkauf oder Vermietung der Objekte.

Die Peach Property Group AG hat ihren Hauptsitz in Zürich sowie den deutschen Gruppensitz in Köln. Die Peach Property Group AG ist an der SIX Swiss Exchange kotiert (PEAN, ISIN CH0118530366). Der Verwaltungsrat umfasst Reto Garzetti (Präsident), Peter Bodmer, Dr. Christian De Prati sowie Kurt Hardt.

Weitere Informationen unter https://peachproperty.com